News

Lesen für einen guten Zweck

Ruth_Christine_Sabi

Am Freitag, 21.2.2020 lesen meine wunderbaren Autorinnen-Kolleginnen Ruth Anne Byrne, Christine Auer und ich auf der Don´t Panic Convention, einem Non-Profit-Spiele-Event zugunsten blinder und sehbehinderter Kinder.
Ich freue mich riesig bei dieser Jubiläumsveranstaltung (15 Jahre Don´t Panic Convention!) dabei zu sein und auch meine (Buch)Hexen sind schon hibbelig und kribbelig. 😉
Alle Infos zur Lesung findet ihr hier.
Wir freuen uns auf euch!

Familiengeschichte(n)

Der Herbst hat mit seinen bunten Blättern auch ein schönes Erinnerungsfoto zur Schreibwerkstatt „Familiengeschichte(n)“ mit Schülerinnen und Schülern der NMS Berndorf hereingeweht. 🙂

schreibwerkstatt_nms_berndorf2_hp.jpg

Ein herzliches Dankeschön an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fürs Einlassen, Experimentieren und nicht zuletzt für die großartigen und berührenden Texte, die dabei entstanden sind.
Mein besonderer Dank geht an Michaela Pichler (Schulbibliothekarin der NMS Berndorf/Foto: Mitte) und Karin Baldrian (Bibliothekarin der Stadtbibliothek Berndorf/Foto: rechts). Ohne das Engagement der beiden wäre das Projekt nicht zustande gekommen.

Was machen AutorInnen im Sommer?

Richtig, sie schreiben!
Auf dem Balkon, im Garten, im (hitzebedingt) abgedunkelten Zimmer, am See oder im Rahmen der Texthobel-Sommerschreibwoche.


Ihr Lieben, es war wieder einmal genial, bereichernd, intensiv und lustig!
Danke für die vielen Anregungen, das gemeinsame Kopfschiefhalten und Rausmanövrieren, wenn ich mich in eine Sackgasse geschrieben habe. 😉

Ein besonderes Dankeschön an Viktoria Frysak vom Texthobel fürs Organisieren und Rolf Wilms für die großartigen Fotos!

 

Aller guten Dinge sind drei!

Wie glücklich ich (immer noch!) mit meinem Hexenbuch bin, seht ihr auf den Lesungsfotos. Wie „Das Beste-Hexe-Test-Turnier“ die kleinen und großen ZuhörerInnen verzaubert und zum Mithexen inspiriert, wird darauf ebenfalls deutlich.
Was aber sagen die ExpertInnen zum Werk? Zauberhaftes!

Danke für die schönen Rezensionen der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW. Hier zum Nachlesen und Mitschmunzeln: AJuM Sachsen-Anhalt, AJuM Berlin und AJuM Nordrhein-Westfalen. Dreimal „sehr empfehlenswert“! Wow!

Und das Hexenbuch hat es im Februar sogar in die Bilderbuch-Leseempfehlungen der AJuM (Seite 3) geschafft! Ich freue mich riesig!